Keine offizielle Siemens-Seite!  
Dieses Internetprojekt ist kein Shop! (siehe Impressum)  
         Home    | News    | Handy-Sammlung    | Siemens Handy Historie    | Handy Tipps    | Links    | Impressum    
 
Die große
SIEMENS
Handysammlung
 
 
Handy Historie
     Die Historie
Modellüberblick
Sony´s Anfang
Wikipedia
Die Ersten
 
 
© Sascha Meuter 2015

 


 
Von DANCALL und BOSCH zu SIEMENS - Die Historie


Niederlassung in Dänemark

Drei Mal in sieben Jahren hat der Arbeitgeber der Entwickler im dänischen Aalborg gewechselt. Selbst in der schnelllebigen Mobilfunkbranche ist das rekordverdächtig. Die etwa 280 Mitarbeiter, die seit Mai 2000 für Siemens mobile Phones A/S arbeiten, kann so schnell aber nichts umhauen - nicht einmal die steife Brise der Nordsee, die ständig über den Norden Jütlands fegt.

DANCALL 7000   DANCALL 9000   DANCALL Logic
Dancall 7000
tragbares NMT450 von 1983
Dancall 9000
tragbares NMT900 von 1987
Dancall Logic
tragbares NMT900 von 1991
 
DANCALL Logic DANCALL/BOSCH Dualband Siemens S40
Dancall Logic
zweite tragbare
GSM900-Telefon von 1993
Dancall/Bosch Dualband
Erstes GSM900/1900-Telefon
der Welt von 1998
Siemens S40
Triband-Handy von 2000

Im November 2001 zogen die Handy-Entwickler vom 25 Kilometer entfernten Pandrup an den Limfjord. Aalborg - in Sichtweite - ist die viertgrößte Stadt Dänemarks (160 000 Einwohner) und "neben der Hauptstadt Kopenhagen die unternehmungslustigste", heißt es in einem Reiseführer. Das liegt vor allem an der auffallend hohen Kneipendichte. Im Zentrum reiht sich Lokal an Lokal zur längsten Theke des Landes. Was der Urlauber nicht erfährt, ist, dass sich um die Universität Aalborg eine Schar von Elektro- und Telekom-Firmen angesiedelt hat. In Jütland spricht man inzwischen von Telecom Valley. Ursprung fast all dieser Firmen war SP Radio, ein Radio- und Fernseh-Hersteller, 1948 gegründet. Daraus entstanden neue Unternehmen, die aufgekauft wurden, die sich auflösten, die neue Unternehmen hervorbrachten.

Würde man alle Verästelungen aufzeichnen, ergäbe sich ein Stammbaum. Irgendwo in diesem Geflecht stünde der Name Dancall - eine der ersten Firmen, die ab 1980 Mobiltelefone entwickelte und produzierte, erst für den pan-skandinavischen Standard NMT (Nordic Mobile Telefon), später für GSM. Das erste tragbare GSM-Telefon war "Made in Jütland". Dancall hätte das Zeug gehabt, ein Großer in der Mobilfunkbranche zu werden. Dass es dazu nicht reichte, lag weniger an der Technik, als vielmehr am Vertrieb. Bosch erkannte das, kam, kaufte und baute den Standort aus. Das war im April 1997. Boschs Ausflug in den Mobilfunk dauerte drei Jahre. Dann klopfte Siemens an, auf der Suche nach Verstärkung für Forschung- und Entwicklung. Man wurde sich handelseinig: Siemens Mobile Phones übernahm die GSM-Tüftler und der Fremdfertiger Flextronics die Produktion.

Roadmap

Am 21.01.2003 kam dann noch die Fashion Marke "XELIBRI" dazu, um neue Designs und Marketingstrategien zu erproben...

XELIBRI X1   XELIBRI X2   XELIBRI X3   XELIBRI X4


Zum 01.10.2005 hat Siemens die Handysparte (ex-Com MD; Mobile Devices) an BenQ (Taiwan) verkauft, oder besser verschenkt mit einer milliardenschweren Zugabe.
Die neue Firma hieß "BenQ Mobile GmbH & Co. OHG".

Die ersten Modelle zeige ich im Folgenden:
BenQ.Siemens S68
S68
  BenQ.Siemens S88
S88
  BenQ.Siemens EF81
EF81
  BenQ.Siemens EF91
EF91
 
 
 
   
   © Sascha Meuter    02. November 2011     D-40883 Ratingen  

 
What's up?
26.02.2016 13:51:49
Erste 5G Vorboten
mehr...

01.09.2015 21:50:01
Gigaset stellt erstmals 3 Smartphones vor
mehr...

 
 
Letzter Kommentar
11.10.2015 17:31:31
Da fällt mir leider nur ebay ein. Aber mehr ...
mehr...

 
Geschichte Dancall/Bosch/Siemens
Sammler Top10
mobil-talk.de - Das Mobilfunk Supportforum
Sie sind Besucher: